Sublinguales CBD-Öl: Was Sie vor der Einnahme wissen müssen

Einnahme von sublingualem CBD-Öl

Sie haben wahrscheinlich schon von der Einnahme von CBD-Öl sublingual einzunehmen. Wissen Sie, warum es empfohlen wird und welche Vorteile diese Form des Konsums hat? In diesem Beitrag erläutern wir die Vorteile und wichtigsten Aspekte der sublingualen Anwendung von CBD-Tropfen, um eine sichere und wirksame Anwendung zu gewährleisten.

Bitte beachten Sie, dass in einigen europäischen Ländern, darunter Spanien, die Verwendung von Cannabidiol in sublingualer Form nicht geregelt ist. Wir empfehlen Ihnen, sich über die in Ihrem Land geltende Legalität und die verschiedenen CBD-Produkte zu informieren.

Was bedeutet es, CBD-Öl sublingual einzunehmen?

Bei der sublingualen Einnahme von Cannabidiol (CBD) werden einfach ein paar Tropfen Cannabidiol ( CBD) in den Mund gegeben. Tropfen CBD unter die Zunge zu geben und sie dort eine Weile zu halten, bevor sie geschluckt werden.

Dieser Verabreichungsweg ermöglicht die direkte Aufnahme von CBD durch die Blutgefäße unter der Zunge, was zu einer schnelleren Absorption, einer höheren Bioverfügbarkeit und einer unmittelbareren Wirkung von CBD führt, im Vergleich zu anderen Formen des Konsums.

Die Wirkung von CBD, das sublingual eingenommen wird, tritt innerhalb von Minuten ein (etwa 30 Minuten, wobei dies je nach Person und Dosis variieren kann).

Wofür wird sublinguales CBD verwendet?

Cannabidiol zum Einnehmen wird auf seinen potenziellen Nutzen bei einer Reihe von Erkrankungen untersucht, darunter chronische Schmerzen, Angstzustände, Depressionen, Schlaflosigkeit, Migräne und Raucherentwöhnung.

Diese Art der Einnahme von CBD-Öl wird empfohlen, um die Auswirkungen auf das Wohlbefinden zu spüren. Er wird auch zu therapeutischen Zwecken verwendet, da er eine Form der Verabreichung bestimmter Arzneimittel, einschließlich medizinischen Cannabis, darstellt.

Wie man CBD-Öl sublingual richtig einnimmt:

Die richtige Art und Weise der sublingualen Einnahme von CBD ist recht einfach. Die folgenden Schritte sind zu beachten:

Wählen Sie ein geeignetes CBD-Öl

Es gibt verschiedene Arten von Cannabidiolöl, die sich in Art, Zusammensetzung, Konzentration und Geschmack des CBD-Extrakts unterscheiden. Für die sublinguale Einnahme wird die Verwendung eines gereinigten CBD-Vollspektrumsöls empfohlen. Für die innere Anwendung wird eine Konzentration von 5-10% empfohlen. Wenn hohe Dosen benötigt werden oder Sie ihre Wirkung kennen, kaufen Sie Öle mit den höchsten Konzentrationen, zwischen 20-30%.

Empfohlene Dosierung für die Einnahme von sublingualem CBD

Bevor Sie CBD sublingual einnehmen, sollten Sie sich über die empfohlene Dosierung informieren, die je nach Person und Zweck der Einnahme von Cannabidiol variiert. Wenn Sie keine Ahnung haben, welche CBD-Dosierung Sie benötigen, sollten Sie sich vor der Verwendung des Produkts von einem Fachmann beraten lassen. Wenn Sie bereits wissen, wie viel CBD Sie einnehmen möchten, dies aber das erste Mal ist, beginnen Sie mit einer niedrigeren Dosis als empfohlen und warten Sie ein paar Tage, um die Dosis je nach Bedarf schrittweise zu erhöhen. Es kann etwa zwei Wochen dauern, bis eine geeignete Dosis gefunden ist.

CBD-Dosierung

Die Dosis von CBD wird normalerweise in Milligramm (mg) gemessen. Die Dosierung von CBD-Öl ist je nach Konzentration unterschiedlich. Überprüfen Sie auf dem Produktblatt, wie viel mg CBD pro Tropfen oder Pipette enthalten sind. Verwenden Sie einen Tropfer oder eine Pipette, um die richtige Menge CBD-Öl zu dosieren.

Legen Sie das Öl unter die Zunge

Geben Sie die Tropfen des CBD-Öls mit der Pipette unter die Zunge. Vermeiden Sie es, den Tropfer direkt mit der Zunge, den Zähnen oder den Lippen in Berührung zu bringen, um die Hygiene und die Produktqualität zu erhalten.

Halten Sie das Öl unter der Zunge

Halten Sie die CBD-Öltropfen mindestens 60 Sekunden lang unter die Zunge. Dadurch kann das im Öl enthaltene Cannabidiol durch die Blutgefäße im sublingualen Bereich absorbiert werden, bevor es geschluckt wird.

Schlucken Sie das Öl

Nachdem Sie das Öl eine Weile unter der Zunge gehalten haben, können Sie es schlucken. Das verbleibende CBD wird während des Verdauungsprozesses aufgenommen und entfaltet seine Wirkung erst später, wodurch sich die Wirkung von sublingualem CBD verlängert.

Wirkung und Dauer der sublingualen Einnahme von CBD

Wie lange dauert es, bis sublinguales CBD seine Wirkung entfaltet?

Bei sublingualer Einnahme entfaltet CBD etwa 30-45 Minuten nach der Einnahme eine moderate Wirkung [1].

Wie lange hält die Wirkung von sublingualem CBD an?

Die Dauer der Wirkungen kann je nach Person und Dosis variieren, aber im Durchschnitt erreichen die Wirkungen ihren Höhepunkt nach etwa 3-4 Stunden (oder sogar 6 oder mehr, je nach Person und Dosis) [1,2,3].

Vorteile der sublingualen CBD-Tropfen

Schnelle Absorption, hohe Bioverfügbarkeit und unmittelbarere Wirkung

Einer der Hauptvorteile der sublingualen Einnahme von CBD ist die schnelle Absorption. Die Schleimhaut unter der Zunge besteht aus einem Netz hochgradig durchlässiger Blutgefäße. Durch die sublinguale Absorption gelangt Cannabidiol direkt in den Blutkreislauf und wird im gesamten Körper verteilt, wo es seine Wirkung entfaltet.

Die sublinguale Aufnahme hat einen doppelten Vorteil: Einerseits wird die Passage durch das Verdauungssystem und damit der hepatische First-Pass-Stoffwechsel vermieden . Das bedeutet, dass das CBD den Körperkreislauf erreicht, bevor es die Leber passiert (die das CBD teilweise inaktiviert, bevor es in den Blutkreislauf gelangt). Dies führt zu einer höheren Bioverfügbarkeit von Cannabidiol im Vergleich zur traditionellen oralen Verabreichung, wie z. B. Cannabiskapseln oder Gummibärchen. Es wird geschätzt, dass sublinguales CBD eine Bioverfügbarkeit von 116 % im Vergleich zur Einnahme hat [1].

Der zweite Vorteil der sublingualen Absorption und der Umgehung des Verdauungstrakts besteht darin, dass Cannabidiol direkt in den Blutkreislauf gelangt, was im Vergleich zur direkten Einnahme zu einer unmittelbareren Wirkung von CBD führt. Dies kann für diejenigen von Vorteil sein, die eine schnelle Linderung von Symptomen suchen, oder für Situationen, in denen eine schnelle CBD-Wirkung benötigt wird.

Die sublinguale Einnahme von CBD ermöglicht eine schnellere Absorption, eine größere Bioverfügbarkeit des Wirkstoffs und eine unmittelbarere Wirkung, was für Menschen, die schnell wirkendes CBD suchen, von Vorteil sein kann.

Präzisere Dosierung und einfachere Anwendung

Durch die relativ schnelle Wirkung ermöglicht die sublinguale Einnahme von Cannabidiol eine bessere Dosierung entsprechend der gewünschten Wirkung und den Bedürfnissen der Tageszeit. Die Wirkung von sublingualem CBD kann innerhalb von 45 Minuten nach der Einnahme eintreten und bis zu 3-4 Stunden oder sogar länger anhalten. Berücksichtigen Sie diese Zeiten bei der Planung Ihrer Dosierung.

Es ist wichtig zu beachten, dass die durch CBD hervorgerufenen Empfindungen oder Wirkungen von Person zu Person unterschiedlich sein können und dass die erforderliche Dosierung von vielen individuellen Faktoren abhängt, einschließlich des Zwecks, für den CBD eingenommen wird.

Es wird empfohlen, mit niedrigen Dosen zu beginnen und mindestens eine Woche oder zehn Tage zu warten, bevor die CBD-Menge erhöht wird (nur wenn nötig), damit die tatsächlichen Auswirkungen von CBD auf den Körper beobachtet werden können. Diese Vorsichtsmaßnahme sorgt für eine sicherere und effektivere Erfahrung.

Im Allgemeinen ist die sublinguale Einnahme von CBD bequem, einfach und praktisch. Viele Menschen ziehen dieses Format den Kapseln oder Gummibärchen vor.

Einer der Schwachpunkte der sublingualen Verabreichung ist der Geschmack: Der rohe Hanfextrakt hat einen starken und leicht bitteren Geschmack, der auf die Verbindungen im natürlichen Hanfextrakt zurückzuführen ist. Wenn Sie sich für den sublingualen Weg entscheiden, empfiehlt sich daher die Verwendung von gereinigtem CBD-Öl, das einen neutraleren Geschmack hat.

Vergleich zwischen sublingualem CBD und anderen Formen der Verwendung von CBD-Öl

Es gibt mehrere Cannabidiol-Produkte auf dem Markt, jedes mit spezifischen Anwendungen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie CBD am besten verwenden sollten, ist es ratsam, sich professionell beraten zu lassen.

Unterschiede zwischen oralem CBD und sublingualem CBD

Obwohl es fast gleich aussieht, gibt es Unterschiede zwischen der oralen Einnahme von CBD (Kapseln, Lebensmittel oder direktes Schlucken des Öls) und dem Kontakt des CBD mit der sublingualen Schleimhaut über einen bestimmten Zeitraum vor dem Schlucken. Der Hauptunterschied besteht darin, dass die eine den Verdauungstrakt mit einbezieht und die andere ihn nur teilweise nutzt. Dies führt zu einer schnelleren Absorption, größeren Bioverfügbarkeit und schnelleren Wirkung von sublingualem CBD im Vergleich zur Einnahme [1].

Unterschiede zwischen CBD und sublingualem CBD-Dampfen

In Bezug auf CBD-Dampfen (in Geräten wie dem CBD Vape Pen) und Verdampfen von Cannabis Der pulmonale Weg hat eine fast sofortige Wirkung (Minuten), die allerdings nur kurz anhält. Die maximale Wirkung tritt nach 30 Minuten ein und lässt nach und nach nach nach. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Verdampfung für einige Konsumenten einen weniger diskreten oder sogar störenden Prozess darstellt, die es angenehmer finden, Cannabidiol sublingual zu konsumieren [1,3]. Therapeutisch wird CBD-Öl von manchen Menschen oral eingenommen und nur bei einer akuten Verschlechterung wird auf die Verdampfung zurückgegriffen (z. B. Menschen mit chronischen Schmerzen oder Angstzuständen) [4].

Darüber hinaus ist inhaliertes CBD auch sehr bioverfügbar. Wenn Cannabidiol inhaliert wird, geht es direkt in den Blutkreislauf über (wie bei der sublingualen Einnahme muss es nicht erst die Leber passieren). Die Wirkung ist jedoch weniger stark als bei der oralen Verabreichung [1,3].

Unterschiede zwischen CBD und sublingualen CBD-Cremes

Was den topischen Weg betrifft, so werden mittels Cremes mit CBD zur Massage Dies hat eine lokale Wirkung bei der Linderung von Schmerzen oder Unbehagen, aber es wird praktisch nicht absorbiert und was absorbiert wird, ist langsam [1,3]. Es wird allgemein davon ausgegangen, dass topisches CBD keine Auswirkungen auf den Rest des Körpers hat. Wenn CBD zur Schmerzlinderung eingesetzt wird, können sowohl die topische als auch die sublinguale Anwendung angezeigt sein. Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie CBD zur Schmerzbehandlung verwenden.

Empfehlungen zur Einnahme von sublingualem CBD

Bei der sublingualen Einnahme von CBD ist es wichtig, einige Vorsichtsmaßnahmen und Empfehlungen zu beachten:

  • Im Allgemeinen ist CBD eine sichere Substanz. Befolgen Sie die empfohlenen Dosierungsanweisungen, beobachten Sie die Wirkung und passen Sie die Dosis schrittweise an. Beachten Sie auch andere Faktoren, die zur Entspannung und zum Wohlbefinden beitragen können, wie eine ruhige und angenehme Umgebung, sanftes Licht, Musik, Natur und gesunde Ernährung. Im Falle von Erkrankungen ist eine professionelle Beratung unerlässlich.
  • Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie CBD verwenden, insbesondere wenn Sie andere Medikamente einnehmen. Es gibt Wechselwirkungen zwischen CBD und bestimmten Medikamenten, daher sollten Sie sich vergewissern, dass in Ihrem speziellen Fall keine Gegenanzeigen vorliegen. Nur der behandelnde Arzt ist in der Lage, diese Fragen zu beantworten.
  • Vermeiden Sie die Einnahme von CBD, wenn Sie schwanger sind oder stillen. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie Zweifel haben.
  • Wir empfehlen eine legale und verantwortungsvolle Verwendung von CBD. Informieren Sie sich über die Vorschriften und Gesetze zur Verwendung von sublingualem CBD in Ihrem Land.

Rechtmäßigkeit und Grenzen der sublingualen CBD-Verwendung

Der rechtliche Status von CBD-Öl zum oralen oder sublingualen Verzehr ist umstritten: Je nach Land, in dem Sie sich befinden, und dessen spezifischer Gesetzgebung variiert die Regelung. In einigen europäischen Ländern, darunter Spanien, ist der Verkauf von CBD-Produkten zur oralen Einnahme nicht erlaubt, so dass die meisten europäischen Kunden CBD-Öl nur zur äußerlichen (topischen) Anwendung kaufen können. Andere Länder wie die Schweiz, das Vereinigte Königreich, Kanada und die Vereinigten Staaten erlauben und regulieren den Verkauf von CBD-Produkten zum oralen Verzehr. Wir von Cannactiva empfehlen einen informierten und verantwortungsvollen Gebrauch von sublingualem CBD.

Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel nur zu Informationszwecken dient und nicht zur Vorbeugung, Diagnose oder Behandlung einer Krankheit oder eines Symptoms gedacht ist. Ihr Inhalt kann die Diagnose oder Behandlung einer Krankheit oder eines Symptoms ergänzen, aber niemals ersetzen. Cannactiva-Produkte sind keine Arzneimittel. Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie CBD verwenden.

Fragen und häufig gestellte Fragen zur sublingualen Einnahme von CBD

Was passiert, wenn ich die CBD-Tropfen länger unter meiner Zunge lasse?

Die CBD-Tropfen länger als empfohlen unter der Zunge zu lassen, erhöht nicht unbedingt ihre Wirksamkeit. Im Allgemeinen wird empfohlen, sie 1 bis 1,5 Minuten lang unter die Zunge zu legen. Beachten Sie, dass es das CBD ist, das absorbiert wird, nicht das Trägeröl, so dass immer Öl im Mund zurückbleibt. Wir empfehlen Ihnen, die empfohlenen Gebrauchsanweisungen zu befolgen und im Zweifelsfall vor der Anwendung einen Fachmann zu konsultieren.

Gibt es mögliche Nebenwirkungen bei der Verwendung von sublingualem CBD?

Ja, bei der Einnahme von sublingualem CBD sind Nebenwirkungen möglich, die jedoch in den meisten Fällen selten und leicht sind. Auf der Grundlage von Daten aus klinischen Studien an gesunden Freiwilligen wurde beobachtet, dass diese Nebenwirkungen Durchfall, Übelkeit, Appetitlosigkeit oder Müdigkeit umfassen können. Es ist jedoch zu beachten, dass diese Probleme häufig bei hohen Dosen oder bei Menschen auftreten, die besonders empfindlich auf die Wirkung von CBD reagieren (5,6).

Wie oft werden sublinguale CBD-Tropfen eingenommen?

Es gibt keine pauschale Antwort für alle. Dies hängt von der individuellen Verträglichkeit von CBD und der gewünschten Wirkung ab. Manche Menschen verteilen ihre sublingualen CBD-Tropfen auf zwei- oder dreimal am Tag [4], andere nehmen sie nur einmal oder sogar nur ad hoc ein. Es ist am besten, wenn Sie Ihre eigenen Empfindungen mit dem Produkt beobachten und einen Fachmann zu Rate ziehen.

Warum hat sublinguales CBD eine höhere Bioverfügbarkeit als oral eingenommenes CBD?

Die Einnahme und der sublinguale Weg sind zwei leicht unterschiedliche Formen des oralen CBD-Konsums. Erstens gelangt das CBD bei der Einnahme eines CBD-Produkts (z. B. Kapseln oder Gummibärchen) in den Verdauungstrakt und von dort direkt in die Leber. Das bedeutet, dass CBD, bevor es in den Körperkreislauf gelangt, durch Leberenzyme metabolisiert wird. Infolgedessen wird ein Teil des CBD inaktiviert oder ausgeschieden, bevor es den Blutkreislauf erreicht und seine Wirkung entfaltet, wodurch seine Konzentration und Bioverfügbarkeit im Körper verringert wird. Im Gegensatz dazu wird bei der sublingualen Aufnahme ein Teil des CBD direkt im Mund absorbiert, wo es unter Umgehung der Leber direkt in den Blutkreislauf gelangt, was den First-Pass-Stoffwechsel in der Leber vermeidet und die Bioverfügbarkeit von CBD erhöht. Das bedeutet, dass sublinguales CBD eine höhere Bioverfügbarkeit hat als bei der Einnahme, da es schneller und in einer aktiveren Form in den Blutkreislauf gelangt. Schließlich erreicht das sublingual aufgenommene CBD (später) auch die Leber, wo es den gleichen Prozess durchläuft wie das oral aufgenommene CBD. Wenn Sie CBD sublingual einnehmen, nehmen Sie natürlich auch CBD zu sich, das den Verdauungstrakt passiert. Sublinguales CBD hat eine verzögerte Wirkung, die die schnellere Wirkung von sublingualem CBD ergänzen kann.

Referencias
  1. Grotenhermen F. Cannabinoide für therapeutische Zwecke. Am J Drug Deliv. 2004;2(4):229-240. DOI: 10.2165/00137696-200402040-00003.
  2. Hosseini A, McLachlan AJ, Lickliter JD. Eine Phase-I-Studie zur Sicherheit, Verträglichkeit und Pharmakokinetik von Cannabidiol, das als Einzeldosis einer Öllösung sowie als Einzel- und Mehrfachdosis eines sublingualen Wafers an gesunden Freiwilligen verabreicht wird. Br J Clin Pharmacol. 2021 Apr;87(4):2070-2077. doi: 10.1111/bcp.14617. Epub 2020 Nov 18. PMID: 33075170.
  3. García de Palau, M. Merkmale der Verabreichungswege von Cannabis – Update. CANNA-Stiftung. Verfügbar unter: https://fundacion-canna.es/caracteristicas-de-las-vias-de-administracion-de-cannabis-actualizacion
  4. Bouso, J.C. Bericht über CBD. CANNA-Stiftung. Verfügbar unter: https://www.fundacion-canna.es/sites/default/files/pdf/es/fundacion-canna-report-on-cbd-es.pdf
  5. Cunha JM, Carlini EA, Pereira AE, Ramos OL, Pimentel C, Gagliardi R, Sanvito WL, Lander N, Mechoulam R. Chronische Verabreichung von Cannabidiol an gesunde Freiwillige und Epilepsiepatienten. . Pharmakologie. 1980;21(3):175-85. doi: 10.1159/000137430.
  6. Taylor L, Gidal B, Blakey G, Tayo B, Morrison G. Eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Phase-I-Studie zur Sicherheit, Verträglichkeit und Pharmakokinetik von hochgereinigtem Cannabidiol bei gesunden Probanden mit einer aufsteigenden Dosis, mehreren Dosen und Lebensmitteleffekt. . ZNS-Medikamente. 2018 32:1053-1067. doi: 10.1007/s40263-018-0578-5.

Andrea Rezes Esmeraldino
Cannabisforscher und Ausbilder: Experte für CBD-Produkte bei Cannactiva. Mit ihrer umfangreichen Erfahrung in der Cannabiswelt ist Andrea eine Expertin für die CBD-Produkte von Cannactiva. Er hat jeden Tag mit Kunden [...]

Mi Cesta0
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Continue shopping
Chat öffnen
1
Brauchen Sie Hilfe?
Hallo!
Können wir Ihnen helfen?
Whatsapp Aufmerksamkeit (Montag-Freitag/ 11-18 Uhr)